THREE PEAKS AND IN BETWEEN

jana_webPortrait Jana Kesenheimer (@jananas.banjana)
nach Cover-Foto von Nils Laegner (@nils_laengner)
zum Film THREE PEAKS AND IN BETWEEN
Eine Dokumentation von @stephan_wieser

Schlägt in der Brust ein Radsportherz, ist die Sehnsucht nach Kilometern auf zwei Rädern sehr schnell sehr groß. Besonders, wenn sich Wochen aneinanderreihen, die keine Lücke bieten, selbst auf den Sattel zu springen. Das Gefühl vom Dahingleiten, die Leichtigkeit im Moment zu leben, die Freiheit die Route zu formen und neue Wege zu finden ist zu wertvoll. Umso schöner ist es, wenn man in solchen Zeiten in den Genuss kommen darf, das Abenteuer Radfahren, durch spannende Projekte anderer zu erleben. Die emotionalen Höhen und Tiefen des Sports, verschmolzen mit traumhaften Bildern der Natur. Das Filmprojekt Three Peaks And In Between ist für mich Inspiration und Motivation pur – Vielen Dank für diese geniale Arbeit. Das Foto und der Film haben mich sehr berührt. Es war auch eine große Freude die Illustration von Jana anzufertigen. Falls ihr da auch mal Bedarf habt, meldet euch gern bei mir.

Unbezahlte Werbung und dicke Empfehlung:
Ihr könnt „Three Peaks & In Between“ bei @vimeo ausleihen oder auch lieber gleich kaufen. Und wer noch ein paar weitere spannende Einblicke mag, findet im Interview-Podcast von @johanna_jahnke/Die Wundersame Fahrradwelt, eine spannende Episode mit Jana und ihren erFAHRUNGEN.

Portrait/Illustration: jule kritzelt
Photographer @nils_laengner
Film @stephan_wieser mit @valentinrappfilm und @derfusi_media
Rider @jananas.banjana
Race @adventurebikeracing
Podcast @johanna_jahnke

Frohes Neues 2021!

Animation2021

All pakka zusammen und auf rollts ins neue Jahr :-D
Frohes Neues 2021!

Gesundheit, Liebe, Nähe.
Kilometer, Fahrtwind, feinsten Schotter!

Lasst es euch gut gehen! Und vielen Dank an Euch für das Aushalten meiner Kalauer und extremst lustigen Witze.
Habt euch wohl :-*
Bis hoffentlich bald – auf dem Rad. Weiterlesen

Schöne Weihnachten und gute Verbindungen

2020Man kann nicht nicht kommunizieren. Der berühmte Satz von Paul Watzlawick. Ich möchte ihn gern aufgreifen um daran zu erinnern, dass wir mit Kommunikation auch immer etwas verbinden. Menschen mit Menschen, Gefühle mit dem Kopf, Verstand mit dem Herzen, Ideen mit der Wirklichkeit …

Verbindungen haben in diesem Jahr eine große Rolle gespielt. Besonders die, die wir nicht haben konnten, aber auch die, die neu entstanden sind. Verbindung funktioniert auf die verschiedensten Weisen, auch mit Abstand. Wenn wir also nicht nicht kommunizieren, kann man auch nicht nicht verbunden sein.

Ich wünsche Euch allen ein Frohes Fest und gute Verbindungen – auch bis in das neue Jahr hinein.
Bleibt gesund, fröhlich und kommunikativ.

///

It is impossible not to communicate.
The famous phrase by Paul Watzlawick. I would like to quote him to remind people that we always connect something with communication. People with people, feelings with mind, mind with heart, ideas with reality … Connections have played a huge role this year. Especially those that we couldn’t have, but also those that were newly created. Connection works in a variety of ways, including at a distance. So if it‘s impossible not to communicate, we can’t be disconnected.

I wish you all a Merry Christmas and good connections – also into the new year. Stay healthy, happy and communicative.

FAST FOR FUN

fast for fun

Leute Leute! Eile mit Weile – dat wird wohl mein nächster Lebens-Claim. Oft angekündigt und noch öfter verschoben, ist es nun aber endlich soweit und die Vorfreude (Geduld) hat sich hoffentlich gelohnt. „Du sollst nicht langsam sein 2.0“. Die Evolution des Oberrohr-Arschtritts in Radfahr-Gebotsform. Ein Aufkleber der schon ein paar tausend Kilometer geradelt ist wird abgelöst und neu geklebt. Hä, wieso dat denn? Na weil man ja sein Ändern Leben soll und so … Weiterlesen

GRAVEL, die Ritze im Geröll und das Rose Backroad Bling-Bling

1

GRAVEL. Ein schmaler Grad zwischen Rennrad und Mountainbike, eine Nuance zwischen Gleiten und Geröll. Mittendrin in der Ritze: das Gravelbike. Was für die einen nicht Fisch und nicht Fleisch ist, ist für die anderen die perfekte Symbiose, um durch‘s Geröll zu gleiten. Für mich auch. Und ich glaube fest daran, dass es sich weiter hartnäckig festsetzen und diese feine Ritze endgültig und dauerhaft schließen wird. Eine nützliche Transformation, bis wir dann irgendwann wieder beim klassischen Mountainbike sind :-D

Das neue Backroad ist für mich jedenfalls der geilste Ritzenfüller, den ich mir hätte vorstellen können. Es hat meine Erwartungen übertroffen und ich hätte nicht gedacht, dass es der sandfarbenen Vorgänger-Schönheit so schnell den Rang abfährt. Abgefahren! Für die, die es schon haben: Wann fahren wir? :-D
Für alle die es bestellt haben: Jede Minute Vorfreude lohnt sich! Für die, die überlegen zu bestellen: Tut es! :-D

Außer meiner extremen Schockverliebtheit und der Tatsache, dass es ein Fahrrad ist und auf den Namen Backroad hört, hat das neue Gravelgeschoss mit seinem Vorgänger nicht mehr wirklich was an der Brause. War die 2018er Version ein Crosser-Update im neuen Farb-Mäntelchen, so haben wir es nun mit einem richtigen Gravelbike zu tun. Meiner Meinung nach ohne Kompromisse.

laser1Entschieden habe ich mich für das 51er Backroad Limited in der Sonderlackierung „Midnight Laser Gray“ oder auch kurz und inoffiziell „Bling-Bling“. Erstmal graues Mäusken, aber bei Lichteinfall fällt der graue Schleier und es funkelt in diesen ganzen dollen Farben. Irre! Und richtig Bling-Bling eben!

Seit knapp 2000 Kilometern bin ich auf dem Gravelgeschoss unterwegs und genieße die Vielseitigkeit meiner gewählten Tourenprofile. Von fein bis grob, von glatt bis rau, von flowig bis wurzelig. Ich vermisse bisher nichts, was aber sicherlich auch an dem Gravel-Gesamtpaket liegt.

Die richtigen Komponenten zusammenzustellen ist gar nicht so einfach. Die Möglichkeiten sind mindestens so vielseitig wie die Einsatzbereiche, darum ist es von Vorteil vorher genau zu überlegen, was man mit dem Teil überwiegend anstellen möchte. Ich denke dann hat man die meiste Freude daran und die größte Freiheit damit.

So, ich zeig mal ein bisschen was vom Backroad und wie und warum mein Bling-Bling-Ritzenfüller so ausgestattet ist, wie er ausgestattet ist. Weiterlesen

jule kritzelt – auf Instagram

julekritzeltKommt mich doch mal auf Instagram besuchen :-)
https://www.instagram.com/jule_kritzelt/

Neben https://www.instagram.com/jule_radelt/ gibt es jetzt noch einen eigene Kritzelkanal.
Die Stifte haben wieder etwas mehr Platz eingenommen in meinem Leben und ich bin höchst MOTIViert – harhar.
Da dachte ich, ein zusätzlicher digitaler Raum ist vielleicht auch nicht soooo schlecht.

Ich freue mich über Euren Besuch und darüber, Euch mit der ein oder anderen Anekdote eine kleine Freude machen zu können <3

AKTION MOTIVATION 2020 – Dat Plakat is feddich! (endlich)

AM20story2020_3“Watt euch motiviert, motiviert auch andere und watt andere motiviert, motiviert auch euch!”

Danke!
Danke für Eure Fotos – Danke für Eure Geschichten und Momente – Danke, dass IHR mit Euren besonderen Momenten das Plakat möglich macht! Gefühlt wird es von Jahr zu Jahr etwas später mit der Motivationstapete, aber um mich mal dezent rauszureden: Hier is halt numma auch Muttivation :-D

Ob der erste Triathlon, die erste beeindruckende Bergtour, die größte Riesenstrecke, der Radkauf, der Zweitradkauf :-D, Fahrten durch die dickste Matschepampe, Wettrennen mit persönlichen Bestzeiten, die Teilnahme an einem Rennen, das Ankommen an der Ziellinie, Ausfahrten mit leckerstem Kuchen, die Rückkehr nach einer langen Krankheit, das Aufsatteln nach schlimmen OP’s, … … …. Weiterlesen