Schwarze Schale, weicher Kern!

banananenbrot

Schwarze Schale, weicher Kern! Jeder hat ne 2. Chance verdient – auch die Banane.
Hat man sie erstmal im Obstkörbchen vergessen, ärgert sie sich halt schnell schwarz. Der Unterschied ist, das krumme Ding wird nicht sauer, sondern süß. Essen mag man das mehlige Obstpüree trotzdem nicht mehr. Notschlachtbank Bananenbrot. Kennt längst jeder, aber die Neugier an der Artenvielfalt ist scheinbar doch recht groß. Nachdem ich gestern eine zuckerfreie Variante in der Story kredenzt habe, kamen doch viele Fragen nach dem Rezept, was ich euch natürlich nicht vorenthalten mag.

Erstens: Drei ultrareife Bananen, 2 Eier und 100 g ungesüßtes Appelmuß zusammenrühren.

Zweitens: 200g Dinkelvollkorn, 1/2 Päckchen Backpulver und einen Teelöffel Zimt mischen.

Drittens: Dat Mehlgedöns in dat Bananengedöns rühren, dabei noch ne Hand voll Walnüsse reinwerfen und dann allet inne Kastenform umziehen. Bei 180 Grad 45 min backen.

Meine persönliche Verzehrempfehlung: Scheibchen in den Toaster und Erdnussbutter drauf oder Butter mit Salz <3

Gefunden habe ich das Rezept bei Chefkoch. Ihr findet es auch, wenn ihr nach „Bananenbrot ohne Zucker“ sucht. Ich habe weniger Backpulver genommen. Die Varianten in den Kommentaren sind auch “uuuhlalala! #jule_mampft

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.